Renold Deutschland
Materialermüdung

Ketten - Störungssucher (Troubleshooter)

fatigue

Anwendung

2½” ANSI Spezialkette, eingesetzt für Förderzwecke in einer Mine
Fehlerart Der Bolzen des Verbindungsgliedes Nr. 58 zeigt Spuren eines Dauerbruchs
Fehlerursache

Das Kettenglied war extrem trocken und zeigte keinerlei Spuren eines Schmiermittels. Insbesondere die Laschen weisen starke Riefen und Korrosionserscheinungen auf. Eine abschließende Untersuchung ergab, dass die Kette im Wasser betrieben wurde.

Viel
bedeutender ist jedoch die Tatsache, dass der Nutzer die Bohrungen der Außenlasche der Verbindungsglieder Nr. 58 vergrößert hat, um ein leichteres Montieren der Splinte zu ermöglichen. Dieser mangelhafte Sitz führte zum Bruch durch schräg einwirkende Belastungen.

Lösung Einsatz von exakt ausgerichteten Steckgliedern, um u.a. die Montage zu erleichtern.Regelmäßige Wartung (Schmierung) der Kette.

® 2011 All rights reserved by Renold plc.
suche:
Sitemap Impressum