Renold Deutschland
REUSNU

Renold REUSNU Trapped Roller Freiläufe sind nicht selbst zentrierend. Es bedarf einer anschließenden Installation von Lagern, um die Konzentrizität von Innen- und Außenringen zu gewährleisten.

Die Kupplungen der REUS Serie weisen die gleichen Außenabmessungen wie Lager der 63er Serie auf.

Das Drehmoment wird auf den Innenring durch eine Passfeder und auf den Außenring entweder mittels einer Presspassung oder einer Passfeder übertragen. Wenn Passfedern am Außenring für die Drehmomentübertragung eingesetzt werden, sollte die Gehäusetoleranz H7 betragen, um zusätzlich einen Presssitz zu ermöglichen. Wenn das Drehmoment durch den Presssitz allein übertragen wird, sollte die Gehäusetoleranz K6 sein. Es ist zu beachten, dass das Gehäuse stabil genug sein muss, um die Belastungen des Übermaßes aufnehmen zu können. Die empfohlenen Wellentoleranzen liegen bei h6/j6.

Vor der Inbetriebnahme ist die Kupplung gemäß den Anweisungen auf Seite 35 unseres aktuellen Katalogs zu schmieren. Eine Ölschmierung ist unverzichtbar bei Überholanwendungen.

Die REUSNU Kupplung ist eine offene Bauform und muss bei der Installation abgedichtet werden.

Email

Renold Clutches and  Couplings Logo
Trapped Roller Freewheels
® 2011 All rights reserved by Renold plc.
suche:
Sitemap Impressum