Renold Deutschland
REGL-F4-D2

Die REGL-F4-D2 Serie besteht aus einem REGL Basisfreilauf kombiniert mit einem F4 Aufspannflansch und einem D2 Flansch.

Das Drehmoment wird auf den Innenring mittels einer Passfeder auf der Welle und auf den Außenring mittels Bolzen übertragen.

Komponenten, die über den Außenring montiert werden, sollten mit H7 Toleranz aufgebohrt worden sein. Die Wellentoleranz liegt bei H6/J6.

Die angetriebene Einheit (Scheibe, Getriebe etc.) sollte auf die Zapfenabmessung D6 des F4 Flansches eingerichtet sein.

Die Freilaufeinheit wird mit zwei Papierdichtungen geliefert, die zwischen dem Außenring und dem Dichtgehäuse/Aufspannplatten eingesetzt werden. Fehler beim Einsatz der Dichtungen können unter Umständen zum Verlust von Schmierstoff und anschließend schnellem Ausfall des Freilaufs führen.

Vor der Inbetriebnahme muss der Freilauf gemäß den Instruktionen auf Seite 35 unseres aktuellen Kataloges geschmiert werden.

Bei dem REGL-F4-D2 Freilauf handelt es sich um eine selbst abdichtende Einheit.

Wenn Sie weitere Ausführungen an vorgeschmierten Produkten benötigen, steht Ihnen die REGLG Palette zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie unseren Vertrieb für eine weitere Beratung.

Email

Renold Clutches and  Couplings Logo

Trapped Roller Freewheels

 
® 2011 All rights reserved by Renold plc.
suche:
Sitemap Impressum