Renold Deutschland
Kettenräder

Renold stellt eine umfassende Auswahl an Kettenrädern für Standardketten nach europäischer Bauart (BS) bis zu einer Teilung von zwei Zoll zur Verfügung. Andere Größen, inklusive der ANSI Standards, sind auf Anfrage erhältlich. Spezielle Kettenräder können ebenfalls auf Anfrage bereitgestellt werden. Spezialkettenräder werden häufig aus besonderen Materialen oder in bestimmten Formen hergestellt und finden häufig ihren Einsatz bei speziellen Anwendungen, die unter rauen oder schwierigen Umgebungsbedingungen laufen, wie z.B.:

Kettenräder inkl. Welle

  • Kettenräder mit aufgeschweißter oder abnehmbarer Nabe
  • Kettenräder mit Abscherbolzen
  • Kettenräder für Pilgertriebe
  • Kombination aus mehreren Kettenrädern (zwei oder mehr Kettenräder für verschiedene Teilungen mit variablen Zähnezahlen kombiniert)
  • Abgesetzte Kettenräder (zwei oder mehr Bereiche), bspw. geteilte Kettenräder

Kettenrad- und Kettenkompabilität

Die meisten Kettenantriebe verwenden eine ungerade Anzahl an Kettengliedern. Durch den Einsatz eines antreibenden Kettenrades mit einer ebenfalls ungeraden Anzahl an Zähnen kann ein gleichmäßiger Verschleiß von sowohl Kette als auch Kettenradzahn ermöglicht werden. Es können ebenfalls Kettenräder mit einer geraden Anzahl an Zähnen sowohl für das antreibende als auch das angetriebene Kettenrad verwendet werden, doch ist der gleichmäßige Verschleiß von Kettenradzahn und Kette hierbei nicht oder nur sehr schwer zu erzielen.

Anzahl der Zähne

Die maximale Anzahl von Zähnen in einem beliebigen angetriebenen Kettenrad sollte 114 nicht übertreffen. Diese Begrenzung beruht auf der Tatsache, dass bei einer gegebenen Verschleißlängung der Kette der effektive Teilungsdurchmesser der Kette auf dem Kettenrad gegenüber dem nominellen Teilungsdurchmesser ansteigt. Die Kette kann zum Beispiel auf dem Kettenradzahn aufsitzen. Die zugelassene Sicherheitsgrenze für die Verschleißlängung der Kette wird im Bereich zwischen 2 und 3% angesetzt.

Eine einfache Formel zur Bestimmung der maximalen Verschleißlängung, die durch das Kettenrad kompensiert werden kann ist l=200/N. Hierbei handelt es sich um eine Prozentangabe, bei der N gleich der Anzahl der Zähne auf dem größten Kettenrad des Antriebssystems ist.

Es hat sich bewährt, dass die Summe aller Kettenradzähne nicht weniger als 50 sein sollte, wenn die gleiche Kette sowohl über das antreibende als auch über das angetriebene Rad läuft. Beispiel: Bei einem Übersetzungsverhältnis von 1:1 sollten beide Kettenräder mindestens 25 Zähne haben.

Achsabstände

Für ein optimales Verschleißverhalten, sollte der Achsabstand zwischen zwei Kettenrädern innerhalb einer Spanne vom 30- bis 50-fachen der Kettenteilung liegen. Bei Antriebseinheiten mit einem Achsabstand kleiner 30 Teilungen oder größer als 2m, empfehlen wir, die Details des Antriebssystems mit unserer Technischen Abteilung zu besprechen.

Der minimale Achsabstand wird bei einigen Antriebssystemen auch durch die Summe der Zähne des antreibenden Kettenrades, die in die Kette greifen, bestimmt. Unsere Empfehlung ist unter diesen Umständen, dass die Anzahl der in die Kette greifenden Zähne nicht weniger als sechs sein sollte.

Minimum 6 Zahne

Sprocket

Der Achsabstand wird häufig auch von der Bestrebung vorgegeben, eine Kette mit einer ungeraden Gliederzahl einzusetzen, um die Verwendung eines gekröpften Verbindungsgliedes zu vermeiden. Hierbei handelt es sich um eine Vorgehensweise, die wir nur in besonderen Fällen empfehlen. Für einen horizontalen Antrieb sollte der kleinst mögliche Achsabstand ebenfalls so gewählt werden, dass mindestens sechs Zähne des antreibenden Kettenrades in die Kette greifen.

 

 

Kettenrad

ici

Gleichmäßiger Lauf

ici

Leichte Stoßbelastung

ici

Starke Stoßbelastung

ici

Bis zu 29 Zähne

ici

EN8
oder
EN9

ici

EN8 oder EN9 gehärtet und vergütet oder
einsatzgehärtet
Unlegierter Stahl

ici

EN8 oder EN9
gehärtet und vergütet oder
einsatzgehärtet Unlegierter Stahl

ici

30T und höher

ici

Guss

ici

Unlegierter Stahl oder Meehanite

ici

EN8 oder EN9
gehärtet und vergütet oder
einsatzgehärtet Unlegierter Stahl

ici

Weitere Informationen

Email

 

 

Sprocket

Sprocket

® 2011 All rights reserved by Renold plc.
suche:
Sitemap Impressum